Goethe Uni
fzhg
Sie sind hier:homeVeranstaltungsformate & ArbeitsformenJahreskonferenzen / JAHRESKONFERENZ 2012

Die erste Jahreskonferenz des Forschungszentrums fand unter dem Titel „Politisierung der Wissenschaft: Jüdische, völkische und andere Wissenschaftler an der Universität Frankfurt/Main“ vom 27. Juni bis zum 1. Juli 2012 statt. Sie wurde durch Johannes Fried, Moritz Epple und Janus Gudian in Kooperation mit dem Fritz Bauer Institut organisiert und durchgeführt.

Anlässlich des 100jährigen Bestehens der Goethe-Universität Frankfurt am Main 2014 analysierte die internationale Tagung zur interdisziplinären Wissenschafts- und Universitätsgeschichte die Schicksale der Wissenschaftler der Goethe-Universität in der Zeit vor, während und nach der Machtübernahme durch das nationalsozialistische Regime. Im Mittelpunkt stand die politische Wissenschaftskultur in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, insbesondere das Verhältnis von deutsch-jüdischen und deutsch-völkischen Wissenschaftlern. Gefragt wurde, ob und wie die politische Überzeugung das Wissenschaftsverständnis der Universitätsgelehrten beeinflusste und wie sich dadurch das Verhältnis der Wissenschaftler zueinander und die Arbeitsatmosphäre gestalteten, in der neue, richtungsweisende Forschungsfragen entstanden.

Einen ausführlichen Konferenzbericht finden Sie auf den Seiten des Internetportals H / Soz / Kult: http://www.hsozkult.de/searching/id/tagungsberichte-4805?title=politisierung-der-wissenschaft-juedische-voelkische-und-andere-wissenschaftler-an-der-universitaet-frankfurt-am-main&q=Politisierung%20der%20Wissenschaft%20Tagungsbericht&fq=&sort=newestPublished&page=2&total=184&recno=37&subType=fdkn

Publikation der Konferenzbeiträge in:

„Politisierung der Wissenschaft“. Jüdische Wissenschaftler und ihre Gegner an der Universität Frankfurt am Main vor und nach 1933, hrsg. von Moritz Epple, Johannes Fried, Rafael Gross, Janus Gudian, Göttingen: Wallstein Verlag, 2016.