Goethe Uni
fzhg
Sie sind hier:homeStudiengruppenStudiengruppen FF3 / Werkzeugwissen - Wissenswerkzeuge

Studiengruppe "Werkzeugwissen - Wissenswerkzeuge"

Leitung & Organisation: 

Prof. Dr. Verena Kuni (FB.09 | Visuelle Kultur), Karolin Leitermann (FB.09 | Visuelle Kultur/Kunst,), Mario Joel Lohrengel (FB.09 | Visuelle Kultur/Geschichte – Doktorand), Sophie-Charlotte Opitz (FB.09 | Visuelle Kultur/Anglistik/Philosophie – Doktorandin).

Profil

Ausgangspunkt der Studiengruppe ist ein Werkzeugbegriff, der nicht allein auf das engere Verständnis eines zum Zweck der Ausführung bzw. Erledigung bestimmter Aufgaben eingesetzten Objekts bzw. Gegenstandes beschränkt bleibt, sondern im weiteren Sinne auch Instrumente, Methoden und Konzepte einbezieht: Denk- und Lernwerkzeuge, Werkzeuge der wissenschaftlichen Arbeit und des Wissens, Werkzeuge der Erkenntnis und der Epistemologie.

Bereits in diesem Spektrum deutet sich eine Vielschichtigkeit des Begriffs an, die sowohl praktisch wie auch (erkenntnis-)theoretisch ihre Entsprechung in den Bedeutungsdimensionen seines Gegenstands findet. So lässt sich mit den Werkzeugen auch der Werkzeugbegriff in seiner Bedeutung für die verschiedenen Dimensionen von Wissen – seinen Erwerb, seine Verarbeitung, seine Sicherung und seine Nutzung – untersuchen, insofern er selbst als Werkzeug der Wissenskonstitution fungiert und mithin Modellcharakter beanspruchen kann. Zugleich gilt: Wer sich mit Wissenswerkzeugen beschäftigt, muss Werkzeugwissen vor dem Hintergrund seines historischen, gesellschaftlichen und kulturellen Horizonts reflektieren, in dem unterschiedliche Auffassungen und Gebrauchsweisen von Werkzeugen auf vielfältige Weise ineinandergreifen.

Dabei geht es natürlich auch um die Frage nach fundamentalen Gemeinsamkeiten und feinen Unterschieden zwischen verschiedenen Klassen von Werkzeugen, den Relationen von Theorien und Praktiken, nach der Semiotik des Werkzeugs ebenso wie den tiefen Oberflächen seiner Metaphorologie. Diese Dimensionen in interdisziplinärer Perspektive zu erkunden, gemeinsam zu analysieren und zueinander in Beziehung zu setzen, hat sich die Studiengruppe zum Ziel gesetzt.

 

Ziele

Generell zielt die Studiengruppe darauf ab, den interdisziplinären Austausch über Statusgruppen hinweg zu intensivieren und in diesem Zuge sowohl zu einer wechselseitigen Erhellung disziplinärer Perspektiven zu gelangen als auch inter- sowie transdisziplinäre Synergiepotenziale zu aktivieren.

Hierzu zählt die Arbeit an einem gemeinsamen WERKZEUGKASTEN: einem interdisziplinären Glossar, das zentrale Begriffe und Gegenstände im epistemologischen und methodologischen Kontext vorstellt, sowie die Erstellung einer Arbeitsbibliographie und einer Ressourcensammlung zum Thema.

Dem Thema der Studiengruppe entsprechend geht es dabei nicht zuletzt darum, Schnittstellen zwischen Theorie und Praxis für den wechselseitigen Austausch sowie gemeinsame Forschungsperspektiven fruchtbar zu machen.

 

Arbeitsformen

Arbeitstreffen, Workshops, Gastvorträge, Ortstermine/Exkursionen sowie pro Semester ein Seminar-Kolloquium, das sich an Studierende im Hauptstudium und Graduierte richtet. Studierende können im Rahmen des Seminar-Kolloquiums Leistungsnachweise erwerben (für Studierende äquivalent 2 SWS, CPs-Leistungsanforderung gemäß der jeweiligen Studienordnung).

Aktuelle Informationen zu den Veranstaltungen der Studiengruppe sind über die Plattform WERKZEUGWISSEN – WISSENSWERKZEUGE        www.ArtSciEd.net/wwww abrufbar.

Mitglieder der Studiengruppe können außerdem eine Mailingliste abonnieren.

 

Kontakt

Das Team (Leitung und Organisation, s. ebd.) ist über die gemeinsame E-Mail-Adresse
garage(at)artscied.net
erreichbar.

Prof. Dr. Verena Kuni
Goethe Universität Frankfurt am Main
FB09 Institut für Kunstpädagogik | Visuelle Kultur
Sophienstr. 1-3 – 60487 Frankfurt am Main
Tel. +49-(0)69-798-22935 / -23678 (Sekr.)
E-Mail: verena(at)kuni.org
www.visuelle-kultur.info –www.under-construction.cc – www.kuniver.se
www.ArtSciEd.net