Goethe Uni
fzhg
Sie sind hier:homeForschungsfelder / FF5 Digital Humanities

Forschungsfeld 5: Digital Humanities

Profil

Das Forschungsfeld vernetzt die Grundlagenforschung der beteiligten Geisteswissenschaften im Hinblick auf deren informationswissenschaftliche Untermauerung. Es geht um die Entwicklung und Erprobung von Verfahren zur Erschließung, Auszeichnung- und Analyse geisteswissenschaftlicher Informationsobjekte. Darüber hinaus zielt das Forschungsfeld auf die Entwicklung von Verfahren zur wechselseitigen Abstimmung von Geistes- und Informationswissenschaften. Hierzu wird auf drei zusammenhängende Aufgabenbereiche fokussiert:

1. Textcorpora
a) Historische Textcorpora
b) Gegenwartssprachliche Textcorpora
2. Bildcorpora
a) Massenbildcorpora
b) Text-Bild-Corpora
3. Corpusmanagement

In den Geisteswissenschaften gewinnt die immer öfter auch quantifizierende Arbeit an großen, kontrolliert erstellten Text- und Bildcorpora zunehmend an Bedeutung. Zur Umsetzung dieses empirischen Forschungsansatzes bedarf es einer engen Kooperation von Geisteswissenschaft und geisteswissenschaftlicher Fachinformatik, für welche der Umgang mit geisteswissenschaftlichen Fragestellungen gängige Praxis ist. Die Universität Frankfurt hat für diese Kooperation im Institut für Informatik eine eigene Professur für geisteswissenschaftliche Fachinformatik geschaffen. Das von der Arbeitsgruppe dieser Professur erarbeitete Corpusmanagement bildet den texttechnologischen und informationswissenschaftlichen Kern des Forschungsfeldes 5.

Weiterhin wesentlich für die Entwicklung des Forschungsfeldes ist der LOEWE-Schwerpunkt „Digital Humanities“. Er wurde als Forschungsverbund der Goethe-Universität Frankfurt, der TU Darmstadt und des Freien Deutschen Hochstifts/Frankfurter Goethe-Museums für die Jahre 2011-2013 bewilligt. Beteiligt sind Sprach-, Literatur-, Geschichts- und Informationswissenschaftler. Des Weiteren kooperieren im FF 5 mehrere bildorientierte Projekte mit der geisteswissenschaftlichen Fachinformatik im Hinblick auf die Erarbeitung eines Corpusmanagement-Systems für multimediale Daten.

ORGANISATION

Prof. Dr. Jost Gippert
Prof. Dr. Alexander Mehler

VERBUND-, GRUPPEN- UND EINZELFORSCHUNGEN