Goethe Uni
fzhg
Sie sind hier:homeAktuelles & ArchivArchivMittwochskonferenzen / Termine
Mittwochskonferenz

Nietzsche im Kalten Krieg. Collis & Montinaris politische Philologie

Philipp Felsch

Im Herbst 2019 hätte Nietzsche seinen 175. Geburtstag gefeiert. Als Jubiläumsgabe sind zwei neue Werkausgaben – darunter eine von Karl Lagerfeld – geplant. Daran lässt sich ablesen, dass die Frage, woraus Nietzsches Werk eigentlich besteht, nach wie vor ihrer definitiven Beantwortung harrt. Die neuen Editionen verfolgen das Ziel, Nietzsche „als Autor“ wiederzuentdecken und nehmen daher nur die von ihm selbst publizierten Schriften auf. Dagegen ging die Debatte um den „Tod des Autors“ in den sechziger Jahren maßgeblich von der Publikation seines Nachlasses durch die beiden italienischen Antifaschisten Giorgio Colli und Mazzino Montinari aus. Der Vortrag ist der Entstehung ihrer Kritischen Gesamtausgabe gewidmet, die mitten in die politischen und ideologischen Auseinandersetzungen des Kalten Krieges führt. Die Geschichte der Europäischen Intellektuellen des 20. – und womöglich auch des 21. – Jahrhunderts spiegelt sich in den Etappen der Nietzsche-Edition.

Philipp Felsch ist Professor für Geschichte der Humanwissenschaften an der Humboldt-Universität Berlin.

Veranstaltungsort: IG 411
iCalendar
Termin exportieren