Goethe Uni
fzhg
Sie sind hier:homeAktuelles & ArchivArchivKantorowicz-Lecture / Termine
Mittwochskonferenz

Gefühlte Wahrheiten statt Evidenz: Woran scheitern wir beim Umgang mit wissenschaftlichen Erkenntnissen?

Wolfgang Gaissmeier

Es wird gerade viel über eine zunehmende Polarisierung der Bevölkerung und einen Verlust an Vertrauen in Medien und Politik debattiert. Welchen Fakten können wir trauen, wo lauern „alternative Fakten“? Als Spitze des Eisbergs beobachten wir Staatsführer, die offen wissenschaftliche Erkenntnisse leugnen, sei es zu Klimawandel oder zu Evolution. Anhand von Beispielen insbesondere aus den Bereichen Gesundheit und Medizin wird dargelegt, welche psychologischen Mechanismen den (Aber-)Glauben an alternative Fakten befördern, welche Fallstricke es beim Verstehen wissenschaftlicher Evidenz gibt, und wie gefühlte Wahrheiten in sozialen Netzwerken verbreitet und verstärkt werden und zu Polarisierung beitragen. Dabei handelt es sich um ernstzunehmende Phänomene, die jedoch keineswegs neu sind, uns alle betreffen, nicht nur andere.

Wolfgang Gaissmeier ist Professor für Sozialpsychologie und Entscheidungsforschung an der Universität Konstanz